Sehenswürdigkeiten nach Regionen

Hol Dir das französische Lebensgefühl nach Hause. Besuche gleich unser kleines Paradies ;)​

Sehenswürdigkeiten Montpellier (Region)

Sehenswürdigkeiten Camargue Montpellier Ausflug nach Villeneuvette

Kurzer Abstecher nach Villeneuvette 

Sehenswürdigkeiten Montpellier (Region)

Verbringe eine spannende Zeit am Meer und in den Bergen

Du machst Urlaub in Südfrankreich? Vielleicht in der Region um Montpellier? Dann hast Du eine sehr gute Wahl getroffen.
Denn Du findest hier eine aufregende Natur und ein großes Angebot an interessanten Sehenswürdigkeiten. Zusätzlich laden weite Strände, bergiges Hinterland und kleine idyllische Hafenstädte zum Erkunden ein.

Wähle einfach mit Klick in der Liste aus, was Dich interessiert.

Sehenswürdigkeiten Camargue Montpellier Ausflug nach Villeneuvette

Wie wäre es mit einem Abstecher zur ehemaligen königlichen Tuchmanufaktur in Villeneuvette

Sehenswürdigkeiten Montpellier (Region)

Das solltest Du hier unbedingt machen …

  • Ein Must-Do für Deinen Urlaub ist auch ein Besuch in Saint-Guilhem-le-Dèsert  Ein malerischer, kleiner Ort und eins der schönsten Dörfer Frankreichs. Auch die atemberaubende Natur dort und der benachbarte Pont du diable werden Dich begeistern.
  • Leih Dir ein Rad und mache eine gemütliche Fahrradtour von Montpellier nach Palavas. Links und rechts deines Weges kommst Du an weitläufigen Wasserflächen vorbei und kannst meistens sogar Flamingos beobachten.  Schau doch gleich mal in unserer Rubrik Montpellier Strand nach für mehr Infos.
    • Schau Dir das kleine, malerische  Hafenstädtchen Sète und den Hafen an. Besonders lohnenswert sind auch die Markthallen, wo Du fangfrischen Fisch & weitere exzellente Produkte kaufen kannst.

Ach übrigens: Die Kilometerangaben auf dieser Seite sind nicht genau und sollen nur einen Anhaltspunkt über die ungefähre Entfernung geben. Für eine exakte Berechnung solltest Du Deine Eingaben direkt vornehmen.

Castellas de Montpeyroux

Schöne Wanderung & interessante Geschichte Castellas de Montpeyroux

  • Sehenswert ist die Ruine Castellas de Montpeyroux
  • Mittelalterliche Festung, die über der Gemeinde Montpeyroux (ca. 40km von Montpellier entfernt) liegt.
  • Die Festung wurde 1070 durch einen Nachfahren von Saint Guilhem gegründet.

Entfernungen nach 34150 Montpeyroux (kürzeste Strecke, gemäß Google Maps)

Von Montpellier. ….ca. 40 km

Etang du Méjean

Sehenswürdigkeiten Montpellier Camargue - etang du Mejean

Schon mal Flamingos außerhalb des Zoos gesehen?

Das kann dir hier „gut passieren“. 😉 Denn oft sieht man hier die hübsche, bonbonfarbene Vogelart aus der Ferne.


Fährt man von Montpellier auf dem Fahrradweg ans schöne Mittelmeer nach Palavas, passiert man automatisch den Étang du Méjean.

Aber nicht nur das. Viele Wege führen ja bekanntlicherweise…. Direkt zum See gelangt man auch von Montpellier mit der Straßenbahn-Linie 3 (Endstation).
 
Der weitläufige Etang umfasst übrigens eine Fläche von ca. 30km² und bietet auch wertvollen Lebensraum für weitere zahlreiche, interessante Lebewesen, besonders einer Vielzahl von seltenen Vögeln. 

Entfernungen zum Etang du Méjean (kürzeste Strecke, gemäß Google Maps)

Von Montpellier. ….ca. 11 km

Gorges de l'Herault

Sehenswürdigkeiten Südfrankreich - Montpellier - Camargue - Gorges de l'Herault

Kanu fahren & Wandern in den Gorges de l'Hérault

  • Der Fluß Hérault schlängelt sich durch die einzigartige wunderschöne Landschaft
  • Hier findest Du tolle Möglichkeiten zum Wandern
  • Ein bekannter Ort in der Nähe ist zum Beispiel Saint-Guilhem-le-Désert(eines der schönsten Dörfer Frankreichs)
  • An einigen Stellen ist Kanu fahren möglich (verschiedene Ausleihstellen)
  • Sehenswürdigkeit: Pont du diable 

Siehe Webseite Montpellier Tourisme

Entfernungen nach 34261 Saint-Guilhem-le-désert  (kürzeste Strecke, gemäß Google Maps)

Von Montpellier. ….ca. 40 km

Kathedrale Villeneuve-lès-Maguelone

Sehenswürdigkeiten Montpellier & Camargue - Villeneuve-les-Maguelone

Interessante Geschichte & tolle Landschaft

  • Kathedrale liegt auf der Halbinsel Maguelone
  • Außerhalb der Ortschaft Villeneuve, aber sehr nah am Meer bzw. zum Strand

  • In der Saison fährt ein kleiner Touristenzug vom Parkplatz „Passerelle du Pilou“ zur Kathedrale

  • Verschiedene Veranstaltungen im Laufe des Jahres zum Beispiel Musikfestival im Sommer

  • Kathedrale kann besichtigt werden, Eintritt frei

Entfernungen nach 34337 Villeneuve-lès-Maguelone (kürzeste Strecke, gemäß Google Maps)

Von Montpellier. ….ca. 12 km

La Grotte de Fées

Entdecke die geheimnisvolle "La Grotte des Fèes" auf Deiner Wanderung

  • Frei zugängliche Höhle

  • Nicht weit von Montpellier entfernt (ca. 45km)

  • Nähe von Castellas de Montpeyroux

  • Rundherum eine tolle Landschaft, die ideal zum Wandern ist

Entfernungen nach 34150 Montpeyroux (kürzeste Strecke, gemäß Google Maps)

Von Montpellier. ….ca. 45 km

Lac du Crès

Sejemwürdigkeiten Montpellier (Region) - Lac du Crés

Der Lac du Crès ist eine tolle Alternative zum Strand

Auf in die angenehmen Fluten des Lac du Crès

Ein idyllischer See, der auf dem Gemeindegebiet von Le Crès liegt. Er ist ca. 10km von Montpellier entfernt und auch mit der Straßenbahn (Linie 2 Richtung Jacou; Haltestelle Via Domitia oder Georges Pompidou -> anschließend ca. 15 Minuten Fußmarsch) und dem Auto erreichbar. 
 
Der See hat eine Tiefe von bis zu 15 Metern und bietet im Sommer eine tolle Alternative zum teils überfüllten Strand. Das Baden wird dann (glaube ich) von einem Rettungsdienst überwacht. 

Zusammenfassung

  • Idyllischer See
  • Tiefe bis zu 15m
  • 6ha groß
  • Liegt bei Le Crès ca. 10km von Montpellier
  • Mit Straßenbahn erreichbar (Linie 2 Richtung Jacou, Haltestelle Via Domitia/Georges Pompidou, ca. 15 Min Fußmarsch)
  • Im Sommer teilweise überwachtes Baden
  • Bestens geeignet für ein Picknick
  • Paradies für Jogger
  • Auf den Liegewiesen steht ein bayerischer Maibaum
Auch für ein Picknick ist der See bestens geeignet. Hier gibt es einige gut platzierte Bänke und Tische und wir haben hier schon ab und zu unsere mitgebrachten Leckereien unter freiem Himmel verzehrt. Der ca. 6ha große See ist auch ein Paradies für Jogger. 
 
Stutzig wird man, wenn man in der Nähe des Sees einen bayerischen Maibaum sieht. Dieser ist im Rahmen der Städtepartnerschaft mit der bayerischen Gemeinde Unterschleißheim aufgestellt worden. 

Entfernungen nach 34920 Le Crès (kürzeste Strecke, gemäß Google Maps)

Von Montpellier. ….ca. 10 km

Lac du Salagou

Sehenswürdigkeiten Camargue & Montpellier - Lac du Salagou

Der Lac du Salagou bietet sich prima zum Wandern & Radfahren an

Wandern & Radfahren am Lac du Salagou

  • Stausee des Flusses Salagou 

  • Liegt im Departement Hérault

  • Touristenziel 

  • Es gibt es auch einige Campingplätze 

  • Charakteristisches rotes Gestein

  • Tolle Gegend zum Wandern und Radfahren 

Webseite: Lac du Salagou

Entfernungen zum Lac du Salagou (kürzeste Strecke, gemäß Google Maps)

Von Montpellier. ….ca. 50 km

Laroque

Der Herault fließt durch Laroque

Der Hérault fließt durch Laroque

Entdecke die interessante Geschichte von Laroque

Laroque gehört zum Arrondissement Lodève. Es liegt zwischen Ganges und Saint-Bauzille-de-Putois. Eigentlich waren wir auf der D986 von Montpellier nach Ganges unterwegs. Kurz vor unserem Ziel (Laroque ist nur ca. 2km von Ganges entfernt), haben wir dann doch noch mal spontan einen Zwischenstopp eingelegt. 

 
Das erste was wir von dem Örtchen wahrgenommen haben, war der Fluß Herault, der sich idyllisch entlang der Ortschaft schlängelt. Das sah toll aus und ich war gleich begeistert von dem Gedanken, ein paar schöne Fotos davon zu knipsen.

Zusammenfassung

  • Historische Ortschaft 
  • Gehört zum Arondissement Lodéve liegt zwischen Ganges und Saint-Bauzille-de-Putois
  • Ca.45km von Montpellier
  • Sehenswürdigkeiten: Romanische Kirche Sainte Madeleine (12. Jahrhundert) und Schloss aus 11./12. Jahrhundert
  • Hèrault durchfließt die Ortschaft
Aber auch die Gebäudefassaden von Laroque auf der anderen Straßenseite wirkten sehr einladend, so dass wir anschließend einen kleinen Rundgang durch die engen Gassen des mittelalterlichen Dörfchens unternommen haben. An 12 verschiedenen Stationen in der Ortschaft wird auf Schautafeln eindrucksvoll die interessante Geschichte des Ortes geschildert.
 
Hier gibt es beispielsweise die romanische Kirche Sainte Madeleine, die im 12. Jahrhundert errichtet wurde. Zudem findet man in Laroque das Schloss aus dem 11./12. Jahrhundert, dass den Status eines „Monuments historique“ trägt (ein besonders zu schützendes Gebäude aufgrund seiner seiner Geschichte oder Architektur).

Entfernung nach 34190 Laroque  (kürzeste Strecke, gemäß Google Maps)

Von Montpellier. ….ca. 45 km

Pezenas

Schau dir mal Pezenas an in deinem Urlaub im Süden von Frankreich

Schau Dir unbedingt die zauberhafte Altstadt von Pezenas an

  • Zauberhafte Kleinstadt in der Languedoc
  • Tolle Altstadt mit kleinen Kunstwerkstätten
  • Sehenswertes: Seigneurie de Peyrat – schönes Weingut mit Möglichkeit zum Testen von Wein und zum Picknicken, Spielzeugmuseum 

Webseite: Pezenas

Entfernungen nach 34120 Pezenas (kürzeste Strecke, gemäß Google Maps)

Von Montpellier. ….ca. 60 km

Von Béziers ………….ca. 25 km

Von Narbonne. …….ca. 55 km

Pont du diable

Sehenswürdigkeiten Montpellier region - Pont du diable

Wandern, Kanu fahren & baden am Pont du diable

Wandern, Kanu fahren & Baden am Pont du diable

  • Sehenswerte Brücke In der Nähe von Saint-Guilhem-le-Désert (Hérault)
  • Gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO
  • Liegt in einer bemerkenswerten Gegend, die zum Wandern einlädt
  • Toll auch ein Besuch in Saint-Guilhem-le-Désert
  • Möglichkeiten zum Kanu fahren (im Sommer)
  • Großer Parkplatz für Wohnmobile

Siehe Webseite Pont du diable

Entfernungen nach 34150 Aniane (kürzeste Strecke, gemäß Google Maps)

Von Montpellier. ….ca. 40 km

Von Béziers……… ….ca. 60 km

-> Start- und Endpunkt Saint Jean de Fos, ca. 15 km

-> Relativ leichte Wanderung mit zumeist breiten Wanderwegen, außer ein etwas anstrengender Abstieg zum Schluss

-> Highlights: Aussichtsplattform („belvédère du berger“), Pont du diable/Les gorges de l’Herault, uralte typische Steingebäude, Weinberge, Kapelle

Gerne möchte ich Dir von fantastischen Wanderung mit unserer internationalen Meetup-Gruppe im wunderschönen Hinterland von Montpellier erzahlen. Genauer gesagt, waren wir in der Nähe von dem kleinen Örtchen St. Jean de Fos und dem bekannten Wallfahrtsort Saint Guilhem-le-Désert.

 

Wer dort schon einmal war, weiß wie schön es dort ist und welch beeindruckende Landschaft einem sich dort bietet. Die Gorges de l’Herault (Schluchten des Herault) sind einfach wunderschön anzusehen. Ich freue mich schon wieder sehr auf den Sommer, wenn man dort herrlich Kanu fahren kann (empfehlenswert!!)

Eine super Ausblick auf die Dächer von Saint Guilhem hat man von einer hohen Plattform (ich glaube, die hieß „belvédère du berger“). Genial!! Da schmeckt das mitgebrachte Picknick gleich doppelt so gut ;)) Das Einzige, was etwas anstrengender war, war der etwas steile Abstieg hinunter zum Pont du diable. Aber langsam, gemächlich und vielleicht mit Stöcken geht das dann auch ganz gut.

 

Unten am Wasser angekommen, gab es dann noch einen kleinen „Steinehüpf“-Wettbewerb (Kennst du das? Bzw. heisst das so?). War jedenfalls sehr lustig. Und natürlich darf der gemütliche Umtrunk zum guten Abschluss nicht fehlen. Hierfür waren wir dann wieder in der schön anzusehenden kleinen (Töpfer-)Ortschaft Saint-Jean-de-Fos

 

Fazit: Sehr empfehlenswerte Wanderung mit fantastischen Ausblicken in einer wunderschönen Landschaft. Das läßt jedes Wandererherz höher schlagen

.

Pont du Gard

Der Pont du Gard gehört zum Weltkulturerbe

Entdecke römische Geschichte am Pont du Gard

Interessante römische Geschichte am Pont du Gard

  • Liegt in der Nähe von Nîmes im Département Gard 
  • Von den Römern erbautes Aquädukt 
  • UNESCO Weltkulturerbe 
  • Dort gibt es auch ein interessantes Museum
  • Gegend lädt zum Wandern, Kanu fahren und Baden ein

Entfernungen nach 30210 Vers-Pont-du-Gard (kürzeste Strecke, gemäß Google Maps)

Von Nîmes. ………….ca. 24 km

Von Montpellier. ….ca. 85 km

Von Avignon. ……….ca. 28 km

Ravin des Arcs

Urlaub und Wandern Südfrankreich - Eine tolle Landschaft Le Ravin des Arcs

Kurze, angenehme Wanderung in traumhafter Landschaft

  • Tolle Wanderung in der Nähe des Pic Saint Loup (in der Umgebung von Saint-Martin-de-Londres)
  • Ca. 30km von Montpellier, gut mit dem Auto erreichbar
  • Kurze Wanderung 4km (gibt aber verschiedene Varianten)
  • Eine der schönsten und bekanntesten Wanderungen im Hérault, sehr empfehlenswert
  • Parkplatz, auf dem Du Dein Auto (Wohnmobil) abstellen kannst

Entfernungen nach Ravin des Arcs, 34380 Notre-Dame-de-Londres (kürzeste Strecke, gemäß Google Maps)

Von Montpellier. ….ca. 30 km

Saint-Guilhem-le-Désert

Saint Guilhem lädt dich zum Wandern ein

Spannende Wanderungen in einem der schönsten Dörfer Frankreichs

Saint-Guilhem ist eines der schönsten Dörfer Frankreichs mit sichtbarer Historie. Es ist ein tolles Ausflugsziel mit einer sehenswerten Abtei, die am von Montpellier kommenden Jakobsweg liegt. 

 
Saint-Guilhem bietet sich auch hervorragend als Ausgangsort für Wanderungen an. Die Umgebung und die tolle Aussicht sind traumhaft (siehe Fotos).

Auf einer Wanderung gibt es zum Beispiel eine Einsiedelei mit einer kleinen Kapelle zu entdecken oder die Ruine des Schlosses des Riesen (Château du Géant) oberhalb von Saint Guilhem. Eine Legende besagt, dass ein Riese mit einer Elster dort gelebt habe, die die Dorfbevölkerung terrorisiert haben sollen. 

Zusammenfassung

  • Eines der schönsten Dörfer Frankreichs
  • Liegt am Jakobsweg
  • Ca. 40km von Montpellier
  • Sehenswürdigkeiten: Abtei, Einsiedelei, Grotte de Clamouse (Höhle von Clamouse), Pont du diable (Teufelsbrücke). Brücke ist Weltkulturerbe
  • Hervorragender Ausgangsort für Wanderungen

Was sollte man sich unbedingt hier anschauen ?

Wir sind hier sehr oft, weil man ständig wieder Neues entdeckt. Natürlich lohnt es sich, durch die kleinen Gassen der Ortschaft zu schlendern und die Abtei zu besichtigen.
 
Ganz in der Nähe der Ortschaft findet man außerdem die „Grotte de Clamouse“ (Höhle von Clamouse), die das ganze Jahr über zu besichtigen ist. Zwischen Saint-Jean-de-Fos und Saint Guilhem liegt zudem der „Pont du diable“ (Teufelsbrücke), eine zweibogige Steinbrücke aus dem 11. Jahrhundert, die über den Fluss Herault führt. Die Brücke steht unter Denkmalschutz und ist, als Teil des Jakobsweges, Weltkulturerbe der UNESCO.

Zusammenfassung

  • Eines der schönsten Dörfer Frankreichs
  • Liegt am Jakobsweg
  • Ca. 40km von Montpellier
  • Sehenswürdigkeiten: Abtei, Einsiedelei, Grotte de Clamouse (Höhle von Clamouse), Pont du diable (Teufelsbrücke). Brücke ist Weltkulturerbe
  • Hervorragender Ausgangsort für Wanderungen

Wie komme ich dorthin?

Saint-Guilhem-le-Désert ist ca. 40km von Montpellier entfernt und schnell mit dem Auto erreichbar. Zudem gibt es auch die Möglichkeit, mit dem TAM-Bus (Linie 308) dorthin zu fahren. Fahrplan Bus Herault Transport

Entfernungen nach 34150 Saint-Guilhem-le-Désert (kürzeste Strecke, gemäß Google Maps)

Von Montpellier. ….ca. 40 km

Von Béziers. ………..ca. 65 km

Sète

Montpellier Sehenswürdigkeiten - in der Umgebung liegt Sete

Erlebe sympathisch-maritimes Flair in der idyllischen Hafenstadt Sète

Sète ist eine Hafenstadt am Mittelmeer und hat einen der größten Fischereihäfen Frankreichs.


Auf der einen Seite der Stadt hat man Zugang zum Meer, auf der anderen Seite liegt der Zugang zum Etang de Thau, der für die Austernzucht bekannt ist. Durch zahlreiche italienische Einwanderer hat die Stadt einen leichten italienischen Akzent bekommen.

 
Von Montpellier aus kann man eine tolle Radtour über einen zumeist gut ausgebauten Radweg in die Hafenstadt Sète unternehmen (Route über Mireval, Vic-la-Gardiole und Frontignan ca. 40km). Es gibt auch eine ausgezeichnete Zugverbindung.

Zusammenfassung

  • Schöne Hafenstadt und einer der größten Fischereihäfen Frankreichs
  • Umgeben von Wasser (Meer und Etang de Thau, bekannt für Austernzucht
  • Ausgezeichnete Zugverbindung (nur 20 Minuten mit TER von Montpellier)
  • Ca. 40km von Montpellier
  • Sehenswürdigkeiten: Paul-Valéry-Museum
  • Über der Stadt liegt Mont Saint Clair – toller Ausblick 
  • Empfehlenswert ist Besuch Markthalle
  • Kulinarische Spezialität Tielle Setoise
In Sète ist der Aufstieg zum Mont Saint-Clair empfehlenswert. Dort hat man einen tollen Blick auf die Stadt, das Meer und den Etang de Thau.

 

Zudem befindet sich hier auch ein Schifffahrtsmuseum und das Paul-Valéry-Museum. Wer beim Großhandel von Fischen zuschauen möchte, kann über die Touristeninformation Plätze für eine Führung durch die Fischauktion in der Auktionshalle im alten Hafen buchen (der Zutritt von Privatpersonen zur Auktionshalle ist nur so möglich). 
 
Der Besuch der städtischen Markthalle am Vormittag mit Mittagessen im einem der Restaurants dort ist sehr empfehlenswert, um etwas vom südfranzösischen Lebensgefühl mitzubekommen.

Entfernungen nach 34200 Sète (kürzeste Strecke, gemäß Google Maps, ungefähre Entfernung)

Von Montpellier. ….ca. 30 km

Von Nîmes. ………….ca. 85 km

Von Béziers. ………..ca. 56 km

Cabrières

Wanderbericht

Noch etwas verschlafen, sind wir früh morgens in Montpellier losgefahren. Aber Morgenstund hat ja bekanntlich Gold im Mund, oder?! 😉 

Für eine interessante Wanderung, nehmen wir gerne auch etwas Fahrtweg in Kauf. 

In diesem Fall liegt das kleine Dörfchen Cabrières ca. 1 Stunde von Montpellier entfernt. 

Vielleicht kennst Du das sehenswerte Städtchen Clermont-Herault? Es liegt von dort nicht weit entfernt. 

 

Auf unserem Weg sind wir beispielsweise auch an der royalen Manufaktur von Villeneuvette vorbeigekommen. 

Ein Besuch dort ist übrigens sehr empfehlenswert!!! 

Tipp: Geparkt haben wir vor den großen Gebäuden der Cave Cooperative, innerhalb der schönen Ortschaft. 

Bei unserer Rückkehr war dort übrigens geöffnet und man konnte zu einer Degustation des guten Weines aus der Region verweilen. 

Im Innenraum ist auch unter anderem eine interessante Ausstellung an Bodenschätzen und der historischen Metallverarbeitung zu sehen.

Den Berg bezwingen…. 

Nun aber wieder zurück zum Start der Wanderung. 

Nach einer kurzen Besprechung gings dann los. Zuerst liefen wir noch ein Stück durch die kleine Ortschaft. 

Außerhalb des Ortes ging es dann über breite Feldwege und durch weite Weinberge weiter. 

 

Der erste Abschnitt war noch recht flach. Jedoch ging es dann nach einer kurzen Zeit immer steiler werdend, langsam den Berg (ca. 470m) hinauf. 

Das letzte Stück vor dem Gipfel war dann auch ziemlich steil. 

 

Es ist zwar keine besonders schwere Wanderung, allerdings solltest Du wandertechnisch schon ganz gut fit sein. 

 

 

Bei unserem Aufstieg konnten wir immer wieder die tolle Aussicht genießen. Es war sogar möglich, das herrliche Mittelmeer und die Pyrenäen am weiten Horizont zu sehen. Bei guter Sicht soll man sogar die Alpen sehen können. Leider war während unseres Aufstiegs der Himmel noch ziemlich grau und verhangen.

Tierische Begegnung auf dem Berg 

Als wir oben ankamen, haben wir nicht schlecht gestaunt, als wir auf eine wildlebende Herde von Bergziegen gestoßen sind. 

Zudem hatte man einen faszinierenden Ausblick auf die tolle bergige Umgebung. 

Allerdings waren wir dort natürlich dem kühlen, unangenehmen Wind ausgesetzt. So sind wir dann auch schnell wieder abgestiegen.

Wer ist hier der König ? 

Der Abstieg erfolgte auf einem steinigen, schmalen Pfad. 

Nach kurzer Zeit haben wir dann auch endlich die schon ersehnte Mittagspause gemacht. 

 

Es ist immer wieder erstaunlich, was unsere französischen Freunde so alles an Leckereienaus ihren prall gefüllten Rucksäcken „hervorzaubern“. 

 

Eine Tradition ist beispielsweise das beliebte „Galette des rois“. 

Eigentlich ist es für den Dreikönigstag am 6. Januar bestimmt. Du kannst es allerdings im ganzen Januar und sogar schon im Dezember in vielen Geschäften kaufen. 

 

 

Es gibt davon verschiedene Varianten. Unser Galette war beispielsweise wie ein softes Brioche mit Hagelzucker. Du solltest Dein Stück allerdings vorsichtig verzehren, da im Inneren der sogenannte „Feve“ versteckt ist (eine Bohne oder kleine Figur). 

Wenn Du diese findest, bist du für diesen Tag der König und bekommst eine Krone aufgesetzt.

 

 

Die Mitnahme des Galettes war eine übrigens eine schöne Idee von unserem Freund und besonders passend, für eine gemütliche, gesellige Wanderung. 

Südfrankreichs traumhafte Landschaft und Spaß mit Freunden haben die Wanderung jedenfalls unvergesslich gemacht.

Gegen Spätnachmittag, sind wir dann wieder an unserem Auto angekommen. 

Glücklich und etwas müde über diese schöne Wanderung, aber nicht müde genug, um dann doch noch mal zu einer kurzen Weindegustation in den cave cooperative zu gehen, sehr empfehlenswert!!