Logo RIM Radwandern in Montpellier
Montpellier_Sehenswürdigkeiten_Altstadt_Ecusson

Sehenswürdigkeiten Montpellier Stadt - Altstadt (Ecusson)

Mittelalterliches Pflaster zum Entdecken mit einigen besonderen Highlights

Stichworte: Kathedrale Saint-Pierre, Kirche Saint. Roch, Sainte-Anne, Notre Dame des Tables, Porte du Peyrou, Chateau d'Eau, Place de Canourgue

Ein gemütlicher Bummel durch die Altstadt sollte bei  Deinem Montpellier-Besuch auf keinem Fall fehlen. Die Altstadt (auch Ecusson) genannt, ist wirklich pittoresk mit ihren zahlreichen engen Gassen.

Was gibt es in der Altstadt (Ecusson) von Montpellier zu entdecken?

Viele kleine charmante Boutiquen, exzellente Restaurants und flippige Bars empfangen ihre Kunden mit einem exklusiven Angebot. In der Altstadt triffst Du zum Beispiel auch auf einer der Hauptattraktionen von Montpellier die beeindruckende Kathedrale Saint Pierre sowie die medizinische Fakultät.

 

Am Rande der Altstadt liegen auch der Parc du Peyrou und der Jardin des Plantes. Beide bieten sich für einen entspannten Bummel an. 

Montpellier Alstadt (Ecusson) FAQ

Welche historischen Gebäude liegen in der Altstadt von Montpellier?

Interessante historische Gebäude in der Altstadt sind zum Beispiel die Kathedrale Saint Pierre, die Kirchen Sainte Anne, Notre-Dame-des-Tables und Saint Roch. Alle diese Gebäude liegen nur ein paar Gehminuten voneinander entfernt.

Was bietet die Kirche Sainte Anne in Montpellier?

Die seit Ende der 1980er Jahre entsakralisierte Kirche Sainte Anne zeigt spannende Ausstellungen für zeitgenössische Kunst. Ein Besuch lohnt sich immer.

Wo kann man sich gemütlich hinsetzen in der Altstadt von Montpellier?

Einen besonders schönen Platz findest Du an der Eglise Saint Roch. An schönen Tagen sitzt man hier gemütlich mit einem „dicken“ Eis (oder Glas Wein ;)) auf den Treppen der Kirche und genießt den Augenblick.

Was ist die Porte du Peyrou in Montpellier?

Am Rande der weitläufigen Altstadt liegt auch die Porte du Peyrou, ein stattlicher Triumphbogen, der seinem großen Bruder in Paris in nichts nachsteht. 

Was gibt es im Parc du Peyrou in Montpellier zu sehen?

Gegenüber  der Porte du Peyrou ersteckt sich der Parc du Peyrou ein bei den Einheimischen sehr beliebter Park mit dem sehenswertem Chateau d’Eau und dem eindrucksvollen Reiterdenkmal von Louis XIV. Hier kannst Du auch ganz gemütlich den Sonnenuntergang anschauen und ein Picknick machen.

Warum ist der Place de la Canourgue in Montpellier interessant?

Der Place de Canourgue ist ein zauberhafter Platz ganz in der Nähe des Triumphbogens (Arc de Triomphe), wo du auf alle Fälle mal bei einem Stadtbesuch vorbeischauen solltest. Wie wäre es mit einem „kleinen schwarzen“ in einem der idyllischen Straßencafés?

Warum sollte ich unbedingt den Jardin des Plantes in Montpellier besuchen?

Ein Break vom Sightseeing gefällig?  Dann bist Du im botanischen Garden (Jardin des Plantes) goldrichtig. Er ist einer der ältesten seiner Art in ganz Frankreich (von 1593). Und vor allem ist der Eintritt kostenlos und Du kannst hier wirklich gut chillen.

Warum sollte ich die Rue de l'Ancien Courrier in der Altstadt von Montpellier besuchen?

Eine typische mittelalterliche Gasse und die älteste Straße der Stadt ist die „Rue de l’Ancien Courrier“. Viele kleine (Souvenir)Geschäfte haben sich hier angesiedelt. Im Rahmen eines Altstadtbummels solltest Du hier unbedingt mal vorbeischauen.

Welche Tram-Haltestellen gibt es in der Nähe der Altstadt von Montpellier?

Tram-Linie 1: Haltestellen Comèdie, Louis Blanc, Corum, Place Albert 1er
Linie 4: Haltestellen Observatoire, Parc du Peyrou
Linie 2: Haltestellen Comèdie, Corum

Cookie-Einstellungen